Mitmachen!

Werde selbst aktiv und kämpfe mit uns für eine bessere Welt. Egal ob auf der Straße oder in den Sozialen Medien – wir freuen uns über jede Art von Mithilfe.

41

Mehr Mobilität für Morgen 💚

Seid am Mittwoch dabei, wenn @winne.hermann und @hejitsleni um die Mobilität spielen und sich über die Mobilität von Gestern, Heute und Morgen unterhalten 🚲🚅!

Verbringt einen wylden Abend mit uns 🥳

Wir freuen uns auf euch! 💚 Link ist in der Bio!

#wähltverbessern #mehrgrünfürmorgen #mehrmobilitätfürmorgen #grünejugend #grün #gjbw #wyld #colorful #events

40

STADT.LAND.GRÜN. 🌿

Am Wochenende waren wir für unsere E-Tour unterwegs in Rastatt, Baden-Baden und Freiburg. Dort haben wir Thomas Hentschel (@thomas.hentschel_mdl ) in Rastatt, Hans-Peter Behrens (@hp.behrens ) in Baden-Baden und Daniela Evers (@daniela_evers )& Nadyne Saint-Cast (@nadyne_saint_cast ) in Freiburg unterstützt im Flyer-Wahlkampf - mit großartiger Unterstützung der Grünen Jugend Ortsgruppen. Besonders gefreut haben wir uns, unsere Zweitkandidat*innen Joshua Mayer (@joshua.l.mayer ) und Lena Fischer (@lena.fischer96 ) unterstützen zu können 🙌🏼😍

In den nächsten Wochen gehen wir noch weiter auf Tour - coronakonform und elektrisch angetrieben! 💚

#wähltverbessern #mehrgrünfürmorgen

39

MOBILITÄT VON MORGEN 🚲🚅🛴

Günstig und nachhaltig unterwegs: Wir wollen das 1-2-3-Ticket. Das ist ein Jahresticket ein, das vor Ort max. 1€ pro Tag kostet (2€ in der Region und 3€ im ganzen Land). Ziel ist ein flexibles Tarifsystem, das Vielfahrer*innen belohnt und durch einen Höchstpreis gedeckelt ist.

Du willst mehr über unsere Pläne zur Zukunft der Mobilität wissen?
Dann melde dich über den Link in unserer Bio zu unserer Mobilitätsveranstaltung am Mittwoch um 19:00 mit Verkehrsminister Winne Hermann und Kommunalpolitikerin und Ersatzkandidatin für die #ltwbw21 Marilena Geugjes an.
Mit Spielen und Inputs wollen wir die Mobilität aufmischen! Bist du dabei? Dann meld dich schnell an für alle weiteren Infos!

#wähltverbessern #mobilitätswende #mehrgrünfürmorgen

38

Mehr Digitalisierung für Morgen.

Die Digitalisierung all unserer Lebensbereiche schreitet rasant voran. Endgeräte, soziale Medien, Arbeitsleben, Privates und alle digitalen Verbindungen hiervon werden von Tag zu Tag enger vernetzt. Wir haben erkannt, dass wir diese Umbrüche proaktiv begleiten müssen, damit wir alle gleichberechtigt von der Digitalisierung profitieren können. 💚

#mehrgrünfürmorgen #wähltverbessern #mehrdigitalisierungfürmorgen #digitalisierung #medienkompetenz #glasfaser #breitband #breitbandausbau #digital #eakte #landtagswahl #ltw21 #superwahljahr

@hejitsleni @de_gedik @_elena.weber_ @nele_willfurth @peter_seimer @nina_wellenreuther @joshua.l.mayer

37

Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov
-------
Am 19. Februar 2020 wurden diese 9 Menschen in Hanau aus rassistischen Motiven ermordet. Bis heute haben Angehörige, Hinterbliebene und Überlebende noch Fragen. Fragen an die Polizei, an die Institutionen, an die Politik, an die Gesellschaft.

Immer wieder stützen Politik und Medien das Bild des rechtsextremen Einzeltäters. Diese Darstellung ist gefährlich und falsch. Sie leugnet rechtsextremistische und rassistische Strukturen und macht diese Taten erst möglich. Der Staat macht sich dabei mitschuldig. Deutlich zeigt sich das in strukturellen Problemen des Sicherheitsapparats. So wurde während den Ermittlungen zu den NSU-Morden lange Zeit erst in Richtung der Familien der Opfer untersucht, bevor man an rechtsextreme Motive dachte. In Hanau wurden Warnsignale von den Behörden deutlich übergangen. Der Attentäter in Hanau durfte legal eine Waffe besitzen, obwohl er mit rechtsextremen Aussagen bei der Polizei aufgefallen war. Er bestellte rechtsextreme Bücher und Reden im Internet. Bereits 2019 schickte er ein rechtsextremes Bekennerschreiben an die Hanauer Staatsanwaltschaft. Ende Januar veröffentlichte er sein Bekennerschreiben. Von Seiten der Polizei passierte nichts.

"Es sind diese fließenden Formen rechten Terrors, die in den Handlungen Einzelner ihre mörderische Zuspitzung und Folge finden und damit niemals Einzeltaten sind.
Schluss damit! Damit wir keine Angst mehr haben müssen, muss es politische Konsequenzen geben."
- @19februarhanau

Erinnerung! Gerechtigkeit! Aufklärung! Konsequenzen!

#HanauIstÜberall #HanauWarKeinEinzelFall #saytheirnames

Credits für die Zeichnung auf Slide 3: @earlia und @migrantifa_berlin

36

CALL YOUR FRIENDS! 😇💚📲

Im Online-Wahlkampf ist es wichtiger denn je, alle Menschen in deinem Umfeld zu erinnern, dass am 14.3. die Landtagswahl ist. Ganz wichtig ist auch, dass man schon vorher per Briefwahl wählen kann!

Hast du Uni-Freund*innen, die am 14.3. vielleicht in den Semesterferien sind und nicht in Baden-Württemberg vor Ort? Dann schnell Briefwahl beantragen!

Du hast Großeltern, die sich als Risikogruppe vor der Pandemie besonders schützen wollen? Dann hilf ihnen doch bei einem Telefonat dabei, Briefwahl zu beantragen!

Wenn jede*r 5 Menschen in seinem/ihren Umfeld anruft, erreichen wir sehr viele Menschen!

Also lets go - an die Handys - fertig - los! 📲

35

NETZKULTUR STÄRKEN - MEDIENBILDUNG AUSBAUEN. 📲

Als GRÜNE JUGEND Baden-Württemberg setzen wir uns dafür ein, die Digitalisierung ökologisch und sozial zu gestalten, sodass wir alle gleichberechtigt an der Welt von morgen teilnehmen können.
Die Digitalisierung soll dazu beitragen unser Leben nachhaltiger zu machen, Menschen zu unterstützen und zu entlasten. Wir möchten vermeiden, dass durch die digitale Transformationen Regionen und Menschen abgehängt oder Ressourcen ausgebeutet werden.
Wir wissen, dass wir die Digitalisierung nach unseren Werten und Vorstellungen gestalten können, aber dafür brauchen wir deutliche Leitlinien.

Im Wahlprogramm von @gruenebw haben wir unser Impulse unter Anderem zu diesen Themen gesetzt:
➡️ Breitbandausbau in öffentlicher Hand: Ein stabiler Zugang zum Internet ist Prämisse für Chancengerechtigkeit!
➡️ Ausbau der Medienbildung für alle Altersstufen: Gegen Verschwörungsmythen & Fake News!
➡️ Nachvollziehbare, faire und diskriminierungsfreie Künstliche Intelligenz etablieren
➡️ Gender-Data-Gap schließen und Algorithmen fördern, die die Diversität der Menschen ausdrücken
➡️ aktive ökologische Gestaltung der Digitalisierung: Senkung des Stromverbrauchs
➡️ Kreislaufwirtschaft und Recyclingstrategie fördern
➡️ Open-Access- und Open-Science- Strategie des Landes
➡️ Stelle des Landesdatenschutzbeauftragten weiter stärken

Klingt gut? Dann am 14.3. grün wählen! #WähltVerbessern 💚

34

Habt ihr unsere Plakate schon entdeckt? 😍

Mittlerweile hängen einige unserer Plakatmotive über Baden-Württemberg verteilt - schickt uns gerne ein Foto zu, wenn ihr eins entdeckt 😊

Welches ist euer Lieblingsplakat? Schreibt es in die Kommentare ⤵️

#WähltVerbessern #mehrgrünfürmorgen
#LTWBW21

33

STADT. LAND. GRÜN. - Die GJBW E-Tour. 😍

Unter diesem Motto besuchen wir in den nächsten Wochen die Kreisverbände vor Ort und unterstützen beim Wahlkampf 🌻

Wir freuen uns schon auf die Endspurt-Wochen des Wahlkampfes 💪

#WähltVerbessern #mehrgrünfürmorgen

32

Psst! Wir gehen auf Tour! 🌻

Hier schon mal ein kleiner Teaser für unsere elektrische Tour durch Baden-Württemberg. Um die Kreisverbände im Wahlkampfendspurt noch mal coronakonform unterstützen zu können, besuchen wir in den nächsten Wochen ganz Baden-Württemberg - natürlich mit strengem Hygienekonzept und unter Einhaltung der Corona-Regeln UND mit Elektro-Auto. 🙏🌍

Wir freuen uns auf die letzten Wochen Wahlkampf, bevor am 14.3. WAHLTAG ist!

Stay Tuned!

#emobilität #etour

31

Heute wollen wir wir den Fokus nicht auf den Valentinstag legen, sondern anlässlich des One Billion Rising einen Blick auf Feminizide werfen- was ist das eigentlich und warum sprechen wir darüber?

*Triggerwarnung Gewalt, Mord*
Gewalt an Frauen ist gerade in Corona-Zeiten traurige Realität. Und selbst in Deutschland kann diese Gewalt gegen Frauen bis zum Tod führen.
Jeden dritten Tag wird statistisch gerechnet eine Frau in Deutschland von ihrem (Ex-) Partner getötet- von den Versuchen und der Dunkelziffer ganz zu schweigen.
Um diese Thematik im gesellschaftlichen Diskurs mehr Wichtigkeit zuzuschreiben, sind diese Begriffe besonders wichtig:
Femizid ist die von Akteuren begangene oder tolerierte Tötung von Frauen und Mädchen aufgrund ihres Geschlechts.
Der Begriff Feminizid rückt die Rolle staatlicher Institutionen und Akteur*innen bei der Bekämpfung von Tötung an Frauen in den Blick. Der Begriff soll bestimmte Frauenmorde als eine Form von Hasskriminalität sichtbar machen und den Blick auf deren gesellschaftlichen Kontext lenken, sprich Tötungsdelikte an Frauen als Folge von Geschlechterdiskriminierung. Das bedeutet, Feminizide als extremen Ausdruck ungleicher Geschlechterverhältnisse und männlichen Dominanzstrebens zu fassen. Also nach den gesellschaftlichen Bedingungen zu fragen, die es erlauben, dass solche Taten überhaupt stattfinden können. Von Feminiziden zu sprechen, macht diese Tötungen von Frauen nicht nur sichtbar. Es hilft auch dabei, politische Gegenwehr zu mobilisieren. Um so zu differenzieren, um so die Gesamtheit der Verletzung der Menschlichkeit, die die Verbrechen an den Frauen und ihr Verschwinden kennzeichnen, zu benennen.
Um der staatlichen Verantwortung gerecht zu werden setzen wir uns in Baden-Württemberg ein für:
⁃ Flächendeckende Bereitstellung und bessere finanzierung von Frauenhäusern
⁃ Sensibilisierung bereits in der Schule
⁃ Umsetzung der Istanbul-Konvention

Wenn du selbst betroffen bist, hole dir Hilfe oder melde doch Beim Hilfetelfon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116016
#onebillionrising

30

Mehr Teilhabe Für Morgen.

Wir kämpfen für ein vielfältiges, weltoffenes demokratisches Baden-Württemberg.🏳️‍🌈
Ein Baden-Württemberg, in dem Mitbestimmung und Teilhabe weiter ausgebaut werden. 🗳

Teilhabe heißt für uns: Demokratie stärken.💚

#mehrteilhabefürmorgen #mehrgrünfürmorgen #wähltverbessern #ltwbw #landtagswahl #superwahljahr #gjbw #gj #grün #wahlaltersenkung #wahlrechtsreform #partizipation #wählenab16 #inklusion #barrierefreiheit

29

Verifiziert
Teilhabe bedeutet für uns: #DeineStimmeZählt!

Deshalb unterstützen wir das Bündnis Wahlaltersenkung @alt__genug, welches sich für eine Herabsenkung des Wahlalters einsetzt.

Wenn Politiker*innen Dinge entscheiden, betrifft das ganz konkret unsere Zukunft - deshalb sollten wir auch eine Stimme haben! Deshalb fordern wir die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre. Damit einher geht auch unsere Forderung nach einer Reform des Wahlrechts mit einem geschlossenen Listenwahlrecht.

Was fordern wir noch für MEHR TEILHABE FÜR MORGEN?
➡️ Bürger*innenräte für mehr Beteiligung bei politischer Willensbildung
➡️ Ein Jugendrat auf Landesebene zur Stärkung der Repräsentation junger Menschen
➡️ Baden-Württemberg soll Sicherer Hafen werden
➡️ Mehr Unterstützung für Frauenhäuser & Queere Schutzhäuser
➡️ Antirassismus & Antidiskriminierung als Leitmotiv: Antirassismusgesetz & Stabsstelle Vielfalt einführen
➡️ ein modernes Transparenzgesetz & Lobbyregister

Bist du dabei? Los geht´s #WähltVerbessern! 💚

28

BILDUNGSGERECHTIGKEIT in Corona-Zeiten ✊🏼
Nachdem wir gestern @jannick_rolle von @team_bildung zur Situation an Schulen interviewt haben (zum Nachschauen guckt in unser Highlight "Bildung") - hier das Statement von @sarahbheim zu gerechten Perspektiven für Schüler*innen und anderen, die auf das Bildungssystem angewiesen sind.
Wie erfahrt ihr die Situation in den Schulen? Kommentiert gerne eure Erfahrungen! ⤵️

#WähltVerbessern
#mehrgrünfürmorgen
#bildungsgerechtigkeit

27

READY TO VOTE?! 🌿
Ohne Gefahr der Ansteckung wählen ist so wichtig dieses Jahr - deshalb hat die Briefwahl einen besonders hohen Stellenwert! 🔥
Ab heute kommen die ersten Briefwahlunterlagen an - also checkt den Briefkasten ab oder schnappt euch eure Wahlbenachrichtigung und beantragt schnell die Briefwahlunterlagen. 💚
Ab heute geht's los und du hast die Wahl - willst du mit uns #WähltVerbessern ?
#mehrgrünfürmorgen

26

SAVE THE DATE (Link zur Anmeldung in Bio):
Am 24.02. starten wir um 19:00 in die Zukunft der Mobilität! 🚴🏼‍♀️
Mit dem Stuttgarter Landtagskandidaten Winne Herrmann und mit Marilena Geugjes, Ersatzkandidatin in Heidelberg und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Heidelberger Gemeinderat wollen wir über die Mobilitätswende reden. 😍
Wie kriegen wir Baden-Württemberg vom Autoland zum Mobilitätsland? Was ist in den letzten Jahren in Sachen Verkehrswende passiert?
Was passiert bei dir vor Ort, bei uns im Ländle und was brauchen wir im Bund? 📣
All diese Fragen wollen wir am 24.2. klären. Wir streamen LIVE aus der Landesgeschäftsstelle der Grünen - sei du digital mit dabei! 🚅
Über den Link in der Bio könnt ihr euch anmelden & bekommt dann alle weiteren Infos!