ThinkGlobal.ActLocal: Stadt, Land, Frust? Nicht mit uns!

11.10.2018

Am 29. und 30. September fanden in Freiburg und Stuttgart die Konferenzen für junge Politik statt. Unter dem Motto „Think Global.Act Local“ haben uns junge Politiker*innen von ihren politischen Anliegen berichtet.

Der Morgen begann mit einer Keynote von den Schleswig-Holsteiner Landtagsabgeordneten Aminata Touré und Lasse Petersdotter. Klar ist für die beiden: Als junger Mensch in der Politik muss man sich durchkämpfen. Aminata wurde als erste dunkelhäutige Abgeordnete in ihren Landtag gewählt. Lasses Fachgebiet ist die Finanzpolitik, da er ein Bewusstsein für prekäre Lebensverhältnisse schaffen möchte. Denn jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in Armut auf und statt sich entfalten zu können, muss es auf vieles verzichten. Aminata, deren Themen Migration, Frauen und Verbraucher*innenschutz sind, wünscht sich einen jüngeren, weiblicheren* und vielfältigeren Landtag.

In Stuttgart hat uns anschließend Anna Deparnay-Grunenberg, die Vorsitzende der Grünen Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat, das Thema Gemeinwohlökonomie nähergebracht. Die Grundidee ist dabei, dass man ein Werteraster auf Unternehmen anwendet und dadurch Vorteile für Unternehmen mit besonders guten Standards schafft.

Nach dem Impulsvortrag gab es ein Worldcafé mit lokalen Initiativen. In Stuttgart waren Freifahren Stuttgart, die Kommunalen Stadtwerke, Agenda Rosenstein, der Junge AK Asyl und der Dit is schade e.V. dabei. In Freiburg haben uns Care Revolution, Schwere(s)los, Dit is schade e.V. und Solidarity City von ihren Projekten erzählt. Die Initiativen haben uns berichtet, wie sie sich für ihre Ideen einsetzen und mit lokalen Akteur*innen zusammenarbeiten. Die Agenda Rosenstein möchte beispielsweise ein lebendiges Stadtviertel gestalten, der Junge AK Asyl bietet Freizeitangebote für junge Geflüchtete an und Care Revolution fordert bessere Bedingungen im Gesundheitssektor. All diese Initiativen sind Beispiele dafür, was wir bewegen können, wenn wir eine Idee haben und uns dafür einsetzen.

In der anschließenden Mittagspause ging es vor der Landesgeschäftsstelle politisch weiter. Einige haben ihre Mittagspause damit verbracht, statt das vegane Essen zu genießen, sich für den Erhalt des Hambacher Forsts stark zu machen. Dann ging es mit dem Landtagsabgeordneten Alex Maier, der zugleich Stadtrat in Göppingen ist, weiter. „Wenn Du etwas ändern kannst, dann änder´ es!“. Dieser Satz beschreibt Alex´ politische Arbeit und ist auch sein Appell an uns gewesen. Alex ist der erste GRÜNE JUGEND-Landtagsabgeordnete und zeigt damit: Wir können etwas ändern. Wir können die Stadträte jünger machen. Außerdem liegt ihm das Engagement gegen Rechtsextremismus sehr am Herzen, denn wir müssen zeigen, dass wir eine vielfältige, demokratische Mehrheit sind.

Wie der Veranstaltungstitel schon sagt, gab es danach einen Vortrag zu „Act Local! Warum wir vor Ort aktiv werden müssen“. In Stuttgart hat Anna Hofmann über die Arbeit der Ludwigsburger Ortsgruppe gesprochen. Denn wenn wir in unseren Kommunen aktiv sind, dann können wir dort die Politik mitgestalten. Sei es ein neuer Park, die Renovierung einer Schule, eine Graffiti-Wand oder die Gründung eines Jugendhauses – all das sind Dinge, die wir mitentscheiden können, wenn wir uns vor Ort engagieren.

Den letzten Vortrag hat Micha Bloss, der ehemalige Sprecher der Federation of Young European Greens, gehalten. Er hat mit uns unter dem Leitgedanken „Think Global! Warum wir Politik transnational denken müssen“ über Europapolitik gesprochen. Der baden-württembergische Kandidat für das Europaparlament möchte faire Handelsbedingungen schaffen. Denn er meint, wenn wir Fluchtursachen bekämpfen wollen, müssen wir auch die ökonomischen Probleme in den Ländern betrachten. Micha setzt sich außerdem für transnationalen Klimaschutz ein, da der Klimawandel auf vor allem europäischer Ebene effektiv angegangen werden kann.

Die Konferenz endete mit einer offenen Workshopphase. In Stuttgart waren der Stuttgarter Stadtrat Björn Peterhoff, die Ulmer Stadträtin Lena Schwelling und der Neulußheimer Gemeinderat Alexander Mansel zu Gast. In Freiburg haben Tobias Bacherle, der Stadtrat in Sindelfingen ist, und Alexander Mansel von ihrem kommunalpolitischen Engagement berichtet. Die jungen Stadträt*innen haben von ihrem Weg in die Politik, ihrer Arbeit im Stadtrat und ihren Themen erzählt.

Damit können wir motiviert mit viel neuem Input in das kommende Kommunalwahljahr starten. Wir werden uns für unsere grünen Interessen und Ziele einsetzen, sowohl im Wahlkampf als auch auf den Listen. Ganz nach dem Motto: „Think Global.Act Local!“

Ein Bericht von Anna Hofmann