Jahresauftaktklausur auf dem Bio-Bauernhof

22.01.2018

Das politische Jahr 2018 begann für den Landesvorstand der Grünen Jugend auf einem Biobauernhof bei Murrhardt. Für ihre Jahresauftaktklausur zogen sich die acht Vorstandsmitglieder auf den Wacholderhof zurück und sprachen bei knisterndem Kaminfeuer und heißem Tee über das anstehende Halbjahr.

Die GJBW wird sich in den kommenden Monaten intensiv mit der Digitalisierung beschäftigen und den Fragen nachgehen, wie die digitale Revolution aktiv gestaltet werden kann und welche Konsequenzen sie für die Menschen mit sich bringt, beispielsweise in der Arbeitswelt.

Mit einem Landtagsbesuch zur Digitalisierung der Energiewende, einem Frühjahrsempfang mit einer spannenden Keynote-Speakerin aus dem Digitalbereich, einer Digitalisierungskonferenz und der thematischen Schwerpunktsetzung auf der nächsten Landesmitgliederversammlung werden die Mitglieder und die Öffentlichkeit in den Prozess einbezogen werden.

Schon jetzt haben die Planungen für die kommende LMV begonnen. Neben interessanten Workshops und einer öffentlichen Abendveranstaltung können sich die Mitglieder auf spannende Vorstandwahlen freuen. Und wie immer wird es ein buntes Rahmenprogramm geben!

Und auch die Kommunalwahl 2019 wirft bereits ihre Schatten voraus: Bei der Klausur hat der Landesvorstand über Strategien und Methoden für die anstehende Listenaufstellung und den darauffolgenden Wahlkampf beraten. Das Ziel ist dabei klar: möglichst viele junge, grüne Menschen in die Räte!

Weitere Themen, die das Gremium beschäftigt haben, waren der bildungspolitische Vorstoß der CDU, den die GJBW klar ablehnt, und die dringend erforderliche Reform des Landtagswahlrechts.